Die Höfener Hütte wurde erstmals Mitte des 17. Jahrhunderts als Alm genannt. Die Wald- und Weidegenossenschaft Höfner Hütte besteht somit bereits seit über 200 Jahren. Gegründet wurde sie von vier Landwirten aus Burg Höfen – daher auch der Name „Höfner Hütte“. Wie andere Hütten im Schwarzwald wurde die Höfener Hütte ursprünglich als Viehhütte und Unterkunft für die Herder errichtet, die den Sommer über das Jungvieh der Weidegenossenschaft, rund 50 Tiere auf 75 Hektar, zu betreuen hatten. Dies gehört auch heute noch zu den Aufgaben des Hüttenwirts.

1900.1

Die alte Höfener Hütte brannte im Jahre 1917 durch einen Blitzschlag ab und wurde dann im Jahr 1924 wieder aufgebaut.

abgebrannt 1917, wiederaufbau 1924-page-001

Im Frühjahr, Sommer und Herbst bietet die Terrasse der Höfener Hütte bei schönem Wetter eine wunderbare Aussicht über das Dreisamtal. Bei kühlerem Wetter oder bei Regen lädt die gemütliche Gaststube zum verweilen ein.

Bild 015

Weitere Bilder von unserer herrlichen Aussicht finden Sie hier.